Hilfe für Bosnien!

22.05.2014 06:21

"Cold Water Challenge 2.0" der Feuerwehr Hungen

Nachdem die "Cold Water Challenge" nicht nur durch Hungen sondern auch durch den Landkreis Gießen und die angrenzenden Kreise geschwappt ist, haben sich elf Abteilungen der Feuerwehr Hungen etwas Besonderes einfallen lassen.

Am Mittwoch 21.05.2014 trafen sich 94 Mitglieder der Feuerwehr zur "Cold Water Challenge 2.0" im Hungener Freibad. Mit seinem Sprung ins gar nicht mehr so kalte Wasser spendete jeder Teilnehmer 5.- Euro an die Hochwasser-Opfer in Bosnien. Ergänzt wird der Gesamtbetrag durch Bürgermeister Rainer Wengorsch, der pro Teilnehmer einen Euro drauflegt.

Die Summe kommt der Organisation at-fire zugute nähere Infos unter: www.at-fire.de

Gleichzeitig wurden alle Hilfsorganisationen im Landkreis Gießen aufgerufen, diesem Beispiel Folge zu leisten und mit ihrer Spende ebenfalls den Opfern auf dem Balkan Hilfe zukommen zu lassen.

Mit dieser tollen Aktion zeigen die Feuerwehren, dass das Ehrenamt bei der Feuerwehr nicht langweilig ist. Feuerwehr ist eine moderne Organisation, die neben der "Hilfe am Nächsten" auch Spaß und Zusammengehörigkeit bringt.

Zurück